Entstehung der Liga ha‘Al

Das Pendant zur deutschen Bundesliga ist in Israel die Liga ha’Al als höchste Spielklasse im israelischen Fußball. Benannt ist sie nach dem derzeit unter Berücksichtigung des aktuellen Namenssponsors als Ligat Toto. In der deutschen Übersetzung bedeutet der Name Ligat ha’Al Oberliga, jedoch wird die höchste Liga Israels oftmals auch als Superliga bezeichnet. Aufgrund der öfter wechselnden Namenssponsoren kann sich die offizielle Bezeichnung des Namens aber auch ändern, so hieß die Liga vor kurzem noch Ligat Pelephone.
Nach einer Revolution im Ligasystem wurde hat die Israel Football Association im Jahr 1999 eine Neugliederung der ersten israelischen Liga vorgenommen und die bis dahin bestehende Liga neu besetzt. Dabei hatte es zur Folge, dass die damals noch bestehende Liga mit dem Namen Leumit als bis dahin erste Liga Israels ersetzt wurde.
Teilnehmer in den Jahren 1999/2000 erstmals unter dem neuen Namen durchgeführten Saison waren die 13 stärksten Mannschaften der vergangenen Saison sowie die beiden Erstplatzierten der bis dahin bestehenden zweiten höchsten Spielklasse Israels, welche unter dem Namen Artzit lief.

In der nächsten Spielzeit gab es dann drei Absteiger und einen Aufsteiger, um die Zahl der Mannschaften in der Liga auf 12 Teams zu reduzieren. Anschließend folgte eine weitere Aufstockung um 2 Teams, welche jedoch im Jahr 2012/2013 wieder abgebaut wurde. Derzeit spielen also 14 Teams in der höchsten Spielklasse Israels.

In der israelischen ersten Liga ist die Anzahl der ausländischen Spieler in einer Mannschaft auf fünf Spieler je Team beschränkt, sodass israelische Spieler vermehrt zum Zug kommen.

Ligasystem

Der Meister in der ersten Liga wird durch eine Meisterrunde der sechs bestplatzierten Teams nach der regulären Saison nochmals durch Hin- und Rückspiele ermittelt, wobei die Punkte aus der Hauptsaison mit in die Meisterrunde übernommen werden. Israelischer Meister ist, wer nach Ende der Meisterrunde Tabellenerster ist. Der israelische Meister nimmt an der Qualifikation zur UEFA Champions League teil, die zweit- und drittplatzierten Teams spielen gemeinsam mit dem israelischen Pokalsieger um die Qualifikation zur UEFA Euro League.
Die acht letzten Teams aus der Hauptrunde spielen in einer Abstiegsrunde die beiden Abstieger aus der Liga ha’Al aus.
Erfolgreichste Mannschaften sind die beiden Teams aus Tel Aviv, Maccabi und Hapoel, sowie Maccabi Haifa.