Mit zusätzlichen Sicherheitsmaßnahmen wurde das Spiel ausgetragen und trotz der Androhung eines Anschlags, durch den IS, zeigten israelische Spieler keine Anzeichen von Angst, wenn es zu dominierenden Spielsituationen kam. Die israelische Mannschaft schaffte es, mit relativer Leichtigkeit zu gewinnen, da das Endergebnis mit 3:0 deutlich zu ihren Gunsten ausfiel.

post-img-3Der Sieg Israels sorgte dafür, dass das Team nun mit 9 Punkten auf dem dritten Platz in der jeweiligen Gruppe steht. Und im Hinblick auf die WM-Qualifikation brachte der Sieg Israel in eine starke Position. Als nächstes wird Spanien spielen, das mit 10 Punkten an der Spitze der Tabelle steht. Ein Sieg würde eine Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2018 garantieren.

Aber der Sieg wäre nicht möglich gewesen, wenn die Spieler sich nicht sicher gefühlt hätten, inmitten der Bedrohungen zu spielen. Jedoch waren die albanischen Beamten und besonders Mitglieder der islamischen Glaubensgemeinschaft sehr gastfreundlich zu den auswertigen Fans.

Die israelischen Spieler waren sehr zufrieden mit den Sicherheitsmaßnahmen, die speziell für diese WM-Qualifikation getroffen wurden. Im Namen des gesamten israelischen Fußballteams, bedankte sich der Botschafter in Albanien, Boas Rodkin, für die Bemühungen der Polizei, die Sicherheit der Spieler zu gewährleisten und vor dem Spiel ein Gefühl der sicheren Aura im israelischen Lager zu erzeugen. Rodkin hatte auch in Betracht gezogen, dass solche Situationen nichts Neues wären und Sicherheitsmaßnahmen eine Notwendigkeit.